In der ersten Halbzeit bekam unsere U15 kaum einen Zugriff auf das Spiel. Abstimmungen in allen Bereichen fehlten und Bälle wurden leichtfertig verloren. Der ATSV drängte uns immer mehr in die eigene Hälfte und erzielte zwangsläufig Tore. Nach der Halbzeit zeigte sich die Mannschaft wie verwandelt. Sie erwies sich als ebenbürtiger Gegner und hielt diese Hälfte ausgeglichen. Wobei unser Torwart sich immer wieder als unüberwindbar zeigte.

Fazit:

Wenn das Team es schafft, diese Leistung der zweiten Halbzeit im gesamten Spiel zu zeigen, wird der erste Sieg nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Kommentare sind geschlossen.