Ein Mammutturnier spielte am vergangenen Samstag die D-Mädchen Mannschaft des FCA. Zehn Mädchenteams aus dem gesamten Münchner Landkreis spielten in 6 Stunden ihren Meister aus. In der Fünfergruppe startete Aschheim gut ins Turnier und machte einen 1:0 Sieg gegen den Gastgeber klar. Aschheim dominierte das Spiel, konnte aber nur einmal ins Ziel treffen. Trotzdem war der Sieg ungefährdet. Im zweiten Gruppenspiel präsentierte man sich unkoordiniert und musste deshalb eine verhältnismäßig hohe Niederlage hinnehmen. Anschließend spielte man gegen den Tabellenführer und die Mädchen zeigten eine sehr konzentrierte Leistung. Man ging sogar 1:0 in Führung und konnte bis zur 8. Minute den knappen Vorsprung halten. Dann spielten die Gegner aus Holzkirchen jedoch ihre Cleverness aus und nach dem Ausgleich konnten sie Aschheim leider noch zweimal überwinden und siegten mit der Schlusssirene 3:1. Im letzten Gruppenspiel entschied sich, ob Aschheim um Platz 5 oder 7 spielen durfte. Ein Sieg musste her. Aschheim hatte auch dieses Mal das Spiel im Griff, ging in Führung, konnte aber nicht nachlegen. So kam es, dass der Gegner mit einem Angriff zum Ausgleich kam und somit das Spiel um Platz 5. Auch das Entscheidungsspiel gegen Garching ging optisch wieder an Aschheim. Kein Torschuss des Gegners wurde zugelassen, aber der gegnerische Torwart konnte nicht überwunden werden. So kam es zum undankbaren 7-Meter-Schießen, was man wegen der hervorragenden Torhüterin aus Garching verlor. Mit einem 8. Platz musste man nach Hause fahren, dabei wäre locker der 5. Platz möglich gewesen. So ist der Fußball!

Kommentare sind geschlossen.