Am Samstag hieß es früh aufstehen für die D-Juniorinnen. Es ging zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer DJK Würmtal nach Planegg. Von Beginn an war klar: Die Mädels wollten den klaren Aufwärtstrend mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen fortsetzen. Sie zeigten sich wenig beeindruckt davon, dass auf der Gegenseite der Erste stand, sondern spielten mutig nach vorne und hatten bereits in der ersten Minute eine Torchance, die allerdings nicht genutzt werden konnte. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem die Aschheimer sich Torchancen erarbeiteten aber auch der Gegner immer wieder mit guten Passspiel vor das Tor der Aschheimer Mädels kam und dann leider auch eine Unachtsamkeit in der Aschheimer Abwehr zur 1:0 – Führung nutzte. Doch niemand auf Aschheimer Seite ließ den Kopf hängen, sondern es wurde weiter nach vorne gespielt und tatsächlich durch einen Distanzschuss der Ausgleich erzielt. Mit dem Pausenpfiff gelang den Aschheimer Mädels dann auch noch die 2:1-Führung.

Die zweite Halbzeit begann wie auch die erste: ausgeglichen. Leider nutzte Würmtal einen Konter zum 2:2-Ausgleich. Danach wurde Aschheim stärker und erarbeitete sich mehrere Torchancen, doch keine wollte reingehen bis 10 Minuten vor Schluss. Ein starker Pass zum Überspielen der Abwehr und ein guter Schuss, die 3:2-Führung für Aschheim. Sollten wir uns für ein tolles Spiel belohnen und tatsächlich den Tabellenführer schlagen? Leider nein, kurz vor Schluss konnte Würmtal noch einmal ausgleichen. Mit einem positiven Gefühl geht es jetzt in die Winterpause.

 

 

Kommentare sind geschlossen.