FC Aschheim – FC Alemannia München 3:1 (2:0)

Bereits nach einer Minute schien das Spiel gegen den Aufsteiger aus der Kreisklasse, FC Alemannia München entschieden zu sein. Robert Söltl hämmerte aus etwa 35 Metern den Ball auf deren Tor und dieser landete zu aller Überraschung zur 1:0 (1.) Führung im gegnerischen Gehäuse.

Die Aschheimer bestimmten das Spiel, von den Alemannen war bisher so gut wie keine nennenswerte Möglichkeit zu sehen. Aschheim war überlegen, das 2:0 nur eine Frage der Zeit. Es folgte das überfällige 2:0 von Tobias Oberrieder (31.) – Ein gewaltiger Distanzschuss aus 30 Metern. So ging es mit einem hochverdienten Zwischenstand in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte kamen die Münchner besser ins Spiel, doch die Aschheimer ließen nichts mehr anbrennen. Den entscheidenden Treffer erzielte dann abermals der stark aufspielende Tobias Oberrieder zum 3:0 (71.). Trotz aller Bemühungen der Münchner, erzielten diese nur noch den Ehrentreffer zum und dem Endstand von 3:1 (75.).

Damit bleiben die Aschheimer an der Spitze dran und an FC Hohenlinden sowie der SpVgg Haidhausen als Tabellendritter in Lauerstellung.

Aufstellung:
Pascal Jakob, Vincenco Contento, Tobias Oberrieder, Robert Söltl, Domenico Contento, Daniel Behr, Matija Zupanec, Daniel Raijic, Daniel Taschner, Rany Hassan, Kevin Kaiser.

Ersatzbank:
Andreas Schäffler(ETW), Marcel Hoffman, Affo Akarawatou, Andy John, Daniel Behr

Kommentare sind geschlossen.