Beflügelt von dem großartigen Sieg der Deutschen bei der WM traten die Aschheimer Mädels beim Tabellenzweiten an. Die Devise für das letzte Saisonspiel war, noch einmal zu zeigen, was man alles gelernt hatte im vergangenen Jahr und es dem Gegner das Siegen so schwer wie möglich zu machen. Und so traten sie auch auf. Das schnelle Führungstor des Gastgebers schien die Mädels nicht zu beeindrucken. Schon kurz darauf konnte Aschheim nach einer Ecke ausgleichen. Das Spiel ging hin und her mit Torchancen auf beiden Seiten. Aschheim zeigte sich offensiv wie nie. Kurz vor der Pause gelang Bad Aibling erneut der Führungstreffer, aber im Gegenzug schaffte Aschheim den erneuten Ausgleich. Mit großem körperlichem und kämpferischem Einsatz konnten sie dem Gastgeber Paroli bieten. Nach dem Seitenwechsel kam man kurzzeitig ins Straucheln und man Bad Aibling gelang zwei Tore in kurzer Zeit. Doch auch jetzt spielte Aschheim weiter mit großer Spielfreude. Immer wieder gelang es ihnen die gegnerische Abwehr zu überwinden, aber ein Tor wollte nicht mehr fallen. Trotzdem fuhren alle Aschheimer Spielerinnen und Fans hochzufrieden nach Hause. Ein schönes Spiel hatte man gesehen.

Torschützen: Anna Flick, Anna Gerhardt

Kommentare sind geschlossen.