Nach dem Turniersieg der Vorwoche starteten die Aschheimer selbstbewusst. Das Spiel verlagerte sich schnell in die Hälfte der Gäste, die jedoch körperlich robust dagegenhielten. Erste Chancen würden herausgespielt, allerdings zunächst vergeben. Das 1:0 Mitte der Halbzeit war ein Kracher unter die Latte nach schönem Zuspiel. Danach war der Bann gebrochen… zur Halbzeit stand es 4:0. In der zweiten Hälfte waren die Aschheimer weiter feldüberlegen und spielten eine Reihe guter Torchancen heraus. Die Ordnung in der Abwehr ging dabei etwas verloren… Endstand 5:2. Für die Trainer besonders positiv waren schöne spielerische Elemente, sowie eine starke Mannschaftsleistung mit 4 verschiedenen Torschützen.

Kommentare sind geschlossen.