Am 6.7. fand das große Finale der U12 Leichtathletik Team-Cup Serie statt. Alle Vereine der Region trafen sich in Rosenheim, um sich in den Disziplinen Hochsprung, Stabweitsprung, Wurf, Hürdenlauf und Staffel zu messen. Als Favorit ging der FC Aschheim an dem Tag ins Rennen, dicht gefolgt von seinem Rivalen aus Grasbrunn. Das Team des FC Aschheim war gut aufgestellt und konnte den Hochsprung und Stabweitsprung sehr klar für sich entscheiden. Im Wurf mussten sie sich knapp hinter dem Rivalen aus Grasbrunn einreihen. Im darauffolgenden Hürdenlauf fehlte dem Team Aschheim lediglich zwei Hundertstel, um als Sieger in dieser Disziplin vom Platz zu gehen. Nach vier Disziplinen lag Team Aschheim knapp mit der Nase vor Grasbrunn. Dies führt dazu, dass beide Teams im alles entscheidenden Staffellauf die Bahnen nebeneinander zugeteilt bekommen haben. Leider störte der Startläufer des Rivalen bei der ersten Übergabe das Aschheimer Team, das dadurch Zeit verloren hatte und bei den Folgeläufern zu Nervosität führte. Trotz des daraus resultierenden Verlustes des Staffelholzes, konnte sich das Team Aschheim, dank eines beherzten Schlusssprints, noch sehr weit vorne positionieren. Nun wurde es extrem spannend, welches Team mit mehr Punkten am Ende des Tages als Sieger ganz oben aufs Treppchen steigen durfte. Leider fehlt Team Aschheim am Schluss nur ein einziger Punkt und musste sich damit mit Platz zwei in der Tageswertung zufrieden geben.

In der Einzelwertung wurden wieder einige Athleten des FC Aschheim für  Platzierungen unter der Top 6 geehrt. Im Jahrgang 2009 freute sich Lea Sturhan über den dritten Platz bei den Mädchen und Finn Miessner über Platz zwei bei den Jungs. Im Jahrgang 2008 wurden gleich vier Mädchen des FC Aschheim geehrt: Chiara Wildner belegt den ersten Platz, gefolgt von Annalena Hölzel, Eva Pfaffinger und Sophie Haindl auf den Plätzen vier bis sechs.

Im Anschluss an die Tageswertung folgte noch die Saisonwertung. Trotz gleicher Punktzahl mit dem TSV Grasbrunn, ging das Aschheimer Team nur als zweiter Sieger vom Platz. Durch den unglücklichen Ausgang des Tages, konnte der FC Aschheim einen Sieg weniger in der Saison aufweisen, was letztlich das Zünglein auf der Waage für den Saisonsieg war. Enttäuscht durfte das Aschheimer Team einen Pokal für den zweiten Platz mit nach Hause nehmen. Die Leistung der Kinder war während dieser Saison grandios, so dass sie sich im ersten Moment noch nicht freuen konnten. Aber alle Trainer und stets mitgereisten Eltern sind sehr stolz auf das U12 Team des FC Aschheim. Nachdem die Enttäuschung nun verdaut ist, wird der Pokal stolz von den Kindern reihum mit nach Hause genommen. 

 

Kommentare sind geschlossen.