FC Aschheim – SC Baldham-Vaterstetten 0:2 (0:1) 18.10.2019

Der FC Aschheim kam gut ins Spiel und hatte Feldvorteile, konnte sich aber nur selten vor das Tor der Baldhamer kombinieren. Klare Torchancen blieben daher Mangelware. Allein ein Lupfer von Huber über den herauslaufenden Keeper der Gäste konnten die rund 100 Zuschauer bewundern, der jedoch nicht ins Tor fiel, sondern über die Latte ins Aus (20.). Die Gäste wiederum nutzten eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr der Aschheimer eiskalt aus und erzielten den Führungstreffer (34.). Die Aschheimer waren nach dem Gegentor bemüht, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch konnten sich die Männer von Trainer Thomas Seethaler keine nennenswerte Torchance herausspielen. Mit dem 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte knüpfte der FCA nahtlos an die erste Halbzeit an: Zwar stets bemüht, jedoch ohne zwingende Torchancen. An einem gebrauchten Tag wie diesem erwischte es Merdzanic, der einen Schuss der Baldhamer unglücklich und unhaltbar ins eigene Tor zum 0:2 Endstand abfälschte (71.).

In der Tabelle liegt der FC Aschheim nach der dritten Niederlage in Folge auf dem zehnten Rang. Am kommenden Freitag, dem 25. Oktober 2019, geht es zu Hause um 19:30 Uhr gegen den TSV Dorfen, der aktuell mit drei Punkten weniger den Relagationsplatz belegt (12.).

Aufstellung:
Pascal Jakob, Benedikt Wellnhofer, Vincenco Contento, Dennis Merdzanic, Stefan Huber, Robert Söltl, Affo Akarawatou, Falk Schubert, Rany Hassan, Domenico Contento, Alexander Mrowczynski,

Ersatzbank:
Tobias Kerscher, Daniel Behr, Maick Antonio, Alessandro Contento, Daniel Taschner, Marhaba Islamyar, Maximilian Finke, Tim Irlbacher

Kommentare sind geschlossen.