Donnerstag | 10.05.2018 

Auswärtssieg am Vatertag

Die Aschheimer legten mit drei hochkarätigen Möglichkeiten in der ersten Viertelstunde durch Rany Hassan, Ali Kartal und Dalibor Ugarovic los wie die Feuerwehr. Doch entweder wurde das Tor knapp verpasst oder der Torwart der Hausherren parierte. In der 18. Minute war es dann aber doch soweit. Ugarovic setzte sich auf der rechten Angriffsseite stark durch und flankte perfekt auf Kapitän Michael Hachtel, der aus kurzer Distanz zum 1:0 vollendete. 10 Minuten später spielte Hachtel einen Ball in die Tiefe auf Ali Kartal und der verwandelte souverän zum 2:0. Bis zur Halbzeit erspielten sich die Aschheimer vier weitere Top-Chancen durch Rahn, Hachtel und Hassan, die allerdings allesamt ungenutzt blieben. Es dauerte bis kurz vor der Halbzeit ehe sich FCA Keeper Pascal Jakob auszeichnen konnte und einen hart getretenen Freistoß prächtig abwehrte.

Nach der Pause wieder das gleiche Bild, der FCA war weitestgehend überlegen. Ugarovic setzte sich wiederholt stark durch und war nur noch durch ein Foul im Sechzehner zu bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kartal zum 3:0. Anschließend waren die Gastgeber um Ergebnisverbesserung bemüht und hatten binnen einer Minute zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten, verpassten jedoch das FCA Gehäuse knapp. Dem kurzen Aufbäumen folgte wieder Aschheimer Überlegenheit mit mehreren ungenutzten Chancen. Kurz vor Schluss fiel dann doch noch ein weiterer Treffer für den FCA, Benedikt Ankirchner erzielte den 4:0 Endstand.

Durch diesen Auswärtssieg verbessert sich der FCA auf Tabellenplatz 4.

Bericht: Thomas Preschel

Kommentare sind geschlossen.