Die Vorfreude auf ein Spiel gegen 1860 München war groß und man wollte den übermächtigen Gegner (schlechtestes Spiel wurde mit 9:0 gewonnen) ein bisschen ärgern. Dies gelang die ersten 10 Minuten wirklich sehr gut: Alle Jungs arbeiteten nach hinten mit und ließen die kleinen Löwen verzweifeln. Wir hatten sogar eine erste Chance nach 12 Minuten.  Leider wurde irgendwann der Druck zu groß und innerhalb von zwei Minuten lagen wir mit 0:2 hinten. Trotzdem ließ sich niemand hängen und erst 5 Minuten später fiel das 0:3 durch einen Weitschuss. Kurz vor der Pause war die Konzentration etwas weg und innerhalb von 4 Minuten erzielte der technisch starke Gegner 3 Tore hintereinander, gefühlt mindestens eins zu viel. Wer jetzt dachte, die kleinen Aschheimer lassen den Kopf hängen, wurde eines Besseren belehrt: Gleich nach der Pause hatte Liam eine sehr gute Konterchance, die jedoch vom Torwart vereitelt wurde. In Minute 31. dann die dritte Aschheimer Chance, leider wieder nichts. Dann kam ein toller Schuss von Ben zwei Minuten später, der von der Unterkante der Latte laut Schiedsrichter auf der Linie zurückprallte. Laut Zuschauern war er knapp hinter der Linie. Natürlich war 1860 spielerisch überlegen und in Minute 35. und 39. wurden 2 weitere Treffer erzielt. Trotz dem 0:8 Zwischenstand hat sich niemand aufgegeben und jeder gab sein bestes, leider fielen kurz vor Ende nochmal 2 Tore zum 0:10 Endstand.

Fazit: Leider gingen beide Vorgaben des Trainers (einstellig zu verlieren und ein Tor erzielen) nicht auf, aber die Mannschaft war hauchdünn davor. Einsatz war heute wirklich super und mit etwas Glück hätte das Spiel auch 2:9 ausgehen können.

Aufstellung: Leon, Paul, Luc, Philipp, Makar, Ben, Liam, Benni , Tony, Leevi

Kommentare sind geschlossen.