Nach dem Tabellenführer in der letzten Woche hatten die Aschheimer C-Mädels es diese Woche mit der einzig ungeschlagenen Mannschaft der Liga, dem FC Langengeisling, zu tun und zum Unmut der C-Mädels leider nur auf dem ungeliebten 7er-Feld. Doch wie auch schon in der letzten Woche zeigten die Mädels Kampfgeist. Aus einer gut stehenden Defensive wollte man ab und zu Nadelstiche setzen und ansonsten kaum Zählbares beim Gegner zulassen. Soweit so gut – die ersten zehn Minuten funktionierte diese Taktik sehr gut, dann allerdings unterlief uns ein unglückliches Eigentor. Davon sichtlich geschockt fehlte einen Moment lang die Konzentration, was der FC Langengeisling mit zwei schönen Distanzschüssen gnadenlos nutzte. Wer jetzt dachte, dass damit die Gegenwehr gebrochen war, hatte sich getäuscht. Die Mädels wehrten sich und ließen kaum Torchancen zu und wenn doch zeigte unsere Torfrau ihre Klasse: einzig ein Treffer zum 0:4 wurde noch zugelassen.

Kommentare sind geschlossen.