Nach zwei Niederlagen in den ersten zwei Saisonspielen hatten die C-Juniorinnen sich für das Spiel gegen die bis dahin ungeschlagenen Gegnerinnen der SG Taufkirchen/ Vislern viel vorgenommenen, was von der ersten Minute zu spüren war. Es stürmte nicht etwa der Gegner, sondern die Aschheimer Mädels. Aus der starken Abwehr heraus wurde der Ball schnell auf unsere Stürmerinnen gepasst, die dann die Abwehr der Gegnerinnen durcheinander wirbelten. Nur die starke Torhüterin des Gegners verhinderte mit starken Paraden den ersten Saisontreffer. Und so kam es, wie es immer kommt, wenn man vorne seine Chancen nicht nutzt: ein missglückter Schuss des Gegners segelte als unhaltbare Bogenlampe zum 0:1-Halbzeitstand in unser Tor. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, gingen die Mädels motiviert in Halbzeit 2.  Sie drängten auf den Ausgleich und tatsächlich gelang dieser nach einer gelungenen Kombination Mitte der 2. Halbzeit. Danach erarbeiteten sich die Aschheimer Mädels noch weitere Torchancen, aber wie in Halbzeit 1 war das gegnerische Tor wie vernagelt. Dafür gelang es den Taufkirchnerinnen noch einen Lucky Punch zu setzen. Nach einem Foulspiel verwandelten sie den fälligen Elfmeter zum 1:2 – Endstand. Doch das heutige Spiel lässt uns positiv in die Zukunft blicken! Die ersten drei Punkte werden bald kommen!

Kommentare sind geschlossen.