Das Spiel gegen den Tabellennachbarn erwies sich als spannender Schlagabtausch. Waren die Aschheimer Mädels in der ersten Halbzeit die überlegene Mannschaft, übernahm der Gast nach dem Seitenwechsel immer mehr das Zepter. Auch in diesem Spiel konnte man wieder erkennen, dass die Konzentration in der zweiten Halbzeit leider wieder abnahm. Man muss aber bedenken, dass die Aschheimer Mädels durchweg aus dem jüngeren Jahrgang stammen und durch Mädels aus der E-Jugend ergänzt sind. Das wertet die Leistung aller absolvierten Spiele unbedingt auf. Das 1:0 in der 22. Minute war die verdiente Führung, die man bis zur Halbzeit leider nicht ausbauen konnte. Viele gute Einschussmöglichkeiten wurden überhastet abgeschlossen oder ungenau vergeben. Nach dem relativ schnellen Ausgleich in der zweiten Hälfte waren die Angriffe der Aschheimerinnen nicht mehr zielstrebig, man war mehr mit Verteidigen beschäftigt. Deshalb war es kurz vor Schluss nicht verwunderlich, dass dem Gast doch noch der Siegtreffer gelang. Ein Unentschieden hätte sich die junge Aschheimer Mannschaft auf jeden Fall verdient gehabt.

Torschütze: Anja

 

Kommentare sind geschlossen.