Die Aschheimer Mädels kamen sehr gut ins Spiel, eroberte Bälle wurden schnell in die Spitze gespielt, mit der die Gegnerinnen ihre Schwierigkeiten hatten. Bereits nach sieben Minuten gelang folgerichtig Lara der Führungstreffer, nachdem sie von Anthea bedient wurde. Unsere Mädels ließen nicht locker. Einen weiten Einwurf von Laetitia nahm Magdalena gut mit, setzte sich gegen 2 Verteidiger durch und spitzelte mit Erfolg den Ball zwischen Pfosten und Torhüterin hindurch ins Tor. Die Baldhamer Mädels steckten aber nicht auf und kamen nun selber besser ins Spiel. Das Spiel gestaltete sich nun ausgeglichen, mit guten Chancen auf beiden Seiten. Die zweite Halbzeit wurde dann richtig spannend. Die Angriffe rollten immer wieder gefährlich auf beide Tore. Leider verpassten unsere Mädels mit zwei ausgelassenen Großchancen den Deckel drauf zu machen und mussten den Anschlusstreffer hinnehmen. Wie es dann so ist, bekommt der Gegner dadurch Oberwasser und ließ unsere Mädels kaum noch aus der eigenen Hälfte. Das Unentschieden lag förmlich in der Luft, aber leidenschaftlich kämpften die Aschheimer Mädels um den Sieg. So leidenschaftlich, das in der letzten Spielminute auch eine Hand im Spiel war, die dann zum 9 Meter Pfiff führte. Aber Jasmine im Tor hielt den gut geschossenen Ball mit einer Glanzparade und rettete somit den vielumjubelten Sieg ins Ziel!

Kommentare sind geschlossen.