Zum ersten Spiel der U11 kam der TSV Ebersberg in den Aschheimer Sportpark. Ebersberg ist schon fast eine Art Angstgegner, da bis jetzt immer verloren wurde (man erinnere sich an das 7:8 in der Rückrunde letzte Saison). Wer jetzt dachte, unsere Jungs wollten sich erst mal aufs Verteidigen konzentrieren, der irrte komplett:  Sie fingen stark an und drängten Ebersberg teilweise in die eigene Hälfte. In der 3.Minute gleich die erste gute Chance durch Ben, doch dessen Schuss aufs kurze Eck konnte gerade noch gehalten werden. In der 8.Minute dann ein Befreiungsschlag der Ebersberger und der Ball landete nach einem Pressball zum 0:1 in den Maschen. Die U11 schüttelte das aber schnell ab und Ben konnte nach einer Ecke von Liam ausgleichen. Kurz darauf hatten wir zwei weitere Großchancen zur Führung, der gegnerische Torhüter hatte aber etwas dagegen. Das 2:1 fiel in der 16.Minute durch einen sehenswerten Schuss von Makar von der linken Strafraumgrenze direkt unter die Latte. Zwei Minuten später erhöhte Liam auf 3:1. Kurz vor der Pause die erste echte Chance von Ebersberg, die einen Schuss von an die Latte donnerten und auch den Nachschuss nicht versenken konnten.

Nach der Pause ging es leider nicht so weiter, denn die Ebersberger waren jetzt wacher und nutzen in der 27.Minute einen Patzer in der Hintermannschaft zum 2:3 Anschlusstreffer. Liam hätte kurz darauf wieder erhöhen können, sein Schuss wurde aber noch zur Ecke abgewehrt. Fast im Gegenzug dann wieder Ebersberg, die zum 3:3 ausgleichen konnten. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Aschheim nach einer Ecke in der 33.Minute wieder in Führung ging. Leider erziele Ebersberg 10 Minuten vor Schluss den erneuten Ausgleich. In den Schlussminuten nochmal zwei gute Chancen für unsere U11 (Schüsse von Ben und Makar), der Ball wollte aber nicht mehr ins Tor.

Fazit: Obwohl die Mannschaft vor allem in der ersten Hälfte ein sehr gutes Spiel gemacht hatte reichte es heute nicht zu einem Sieg gegen in Hälfte zwei stärker werdende Ebersberger. Trotzdem wären heute 3 Punkte drin gewesen, aber man sollte nicht zu lange über vergebene Chancen und eigene Fehler nachdenken. Wenn die Jungs nächsten Samstag gegen Trudering wieder so ein Spiel abliefern, sind die 3 Punkte sicher!

Aufstellung: Leon, Paul, Luc, , Makar (1), Ben (1), Liam (2), Benni, Philipp, Leevi, Ivano

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.