Am heutigen Samstag stand das Spiel beim derzeit ungeschlagenen Tabellenführer an. War man in der Hinrunde noch das Team, das das einzige Gegentor gegen diese überlegene Mannschaft schaffte, wollte man heute so lange wie möglich dagegenhalten und ein akzeptables Ergebnis erzielen. Anpfiff – 1 Min – 0:1 – 4 Min 0:2, genauso wie das Trainerteam, war der Tabellenführer überrascht, wie unsere Mannschaft die ersten Minuten gestaltete.  Von Anfang an versuchte unsere Mannschaft ihr Spiel durchzusetzen und ging verdient in Führung. Nach 15 Minuten hatte sich der Tabellenführer erholt und fing nun auch an, mitzuspielen. Es erfolgte ein offener Schlagabtausch und auf beiden Seiten ergaben sich jetzt Chancen. Als der Gegner mehr und mehr auf unser Tor drängte und dabei immer wieder an unserer bestens aufgelegten Torhüterin scheiterte, konnten wir mit dem 3:0 für noch größeres Erstaunen bei allen Beteiligten sorgen. Angestachelt durch das erneute Gegentor drängte der Gegner mehr und mehr auf unser Tor. Ein Weitschuss und ein Gassenpass halfen dem Gegner auf 2:3 zu verkürzen. Der Halbzeitpfiff half unserem Team sich erstmal wieder zu sammeln und auf die 2. Halbzeit vorzubereiten. Der Tabellenführer drängte nun wieder pausenlos auf unser Tor, war aber nicht in der Lage, die Chancen zu nutzen. Unser Team setzte immer wieder kleine Nadelstiche durch Konter in das gegnerische Spiel und konnte in der 51 Minute erneut einen Treffer zum 4:2 erzielen. Danach versuchte der Tabellenführer nochmal alles, um die Niederlage abzuwenden. Aber außer dem Anschluss, welcher durch ein Eigentor bei einer Ecke entsprang, wollte ihm nichts Zählbares mehr gelingen.  Immer wieder scheiterte man an unserer Torfrau oder das Gebälk verhalf uns heute zum Glück des Tüchtigen. Unsere Mannschaft kämpfte bis zur letzten Minute und gewann das Spiel.

 

 

Kommentare sind geschlossen.