Bei hochsommerlichen Temperaturen übernahmen die Aschheimer Mädchen schnell die Kontrolle im Spiel und versuchten zum Torerfolg zu kommen. Mit schönen Kombinationen kam man schön vor das gegnerische Tor, doch auch in diesem Spiel zeigte man Schwächen im Abschluss, zu wenig druckvoll waren die Angriffe. Der Gastgeber kam dann besser ins Spiel, doch bis zur Pause passierte nichts. Nach dem Seitenwechsel ließen die Kräfte bei Aschheim extrem nach, man musste das Team immer wieder umstellen wegen Verletzungen. Dadurch kam Markt Schwaben immer besser ins Spiel und konnte mit 2:0 in Führung gehen. Kurz darauf gelang Aschheim der Anschlusstreffer und man schöpfte wieder Hoffnung einen Punkt mit nach Aschheim zu holen. Doch leider kurz vor Schluss zog der Gegner mit einem Doppelschlag auf 4:1 davon. Das Ergebnis verfälscht etwas die tatsächlichen Abläufe.

Torschütze: Julia

Kommentare sind geschlossen.