FC Aschheim – SpVgg 1906 Haidhausen             5:6 n.E. (1:1)

Im TOTO Kreispokal Halbfinale empfing der FC Aschheim die Spielvereinigung 1906 Haidhausen. Beide Teams lieferten sich bereits in der Vergangenheit spektakuläre Duelle als es vor über zwei Jahren um den Aufstieg in die Bezirksliga ging. Einen großen Anteil an diesen Topspielen hatte oft Robert Söltl, den der FC Aschheim vor der Partie offiziell verabschiedetet. Der Leistungsträger beendet nach über sechs Jahren und 188 Toren seine aktive Karriere beim FC Aschheim.

Es wurde an diesem Abend aber auch noch Fußball gespielt. Gerade die Anfangsphase hatte es in sich. Bereits nach vier Minuten profitierte Maick Antonio von einem verunglückten Rückpass der Haidhausener Abwehr und lief allein auf den Gästekeeper zu. Im letzten Moment verstolperte er jedoch den Ball. Fast im Gegenzug musste Pascal Jakob zum ersten Mal in höchster Not retten. Aus kurzer Entfernung konnte er den Ball zu Ecke abwehren.

In der 10. Spielminute ging der FC Aschheim durch eine Einzelleistung von Malcom Olwa in Führung. Er setzte sich mit einem Sololauf gegen die halbe Abwehr durch und versetzte dem Torwart der Gäste auch noch einen Beinschuss. Die Führung hatte aber nicht sehr lange Bestand. Sechs Minuten später hebelte Haidhausen die FCA Abwehr aus und der Gäste Stürmer musste in der Mitte nur noch einschieben.

Im Anschluss scheiterte Robert Söltl in seinem letzten Spiel zweimal vor dem gegnerischen Tor. In der 19. Minute vereitelte der Torwart seinen Lupfer und zwei Minuten später verpasste Söltl eine scharfe Hereingabe nur knapp. Pascal Jakob zeigte sich in der 24. Minute erneut in Topform als er einen weiteren Versuch der Gäste aus kürzester Entfernung entschärfte.

Anscheinend wirkten sich von nun an die kalten Temperaturen auf das Spiel der beiden Mannschaften aus. Weder in den verbleibenden Minuten der ersten Halbzeit noch in den zweiten 45 Minuten ergaben sich hochkarätige Torchancen. So blieb es bis zum Abpfiff nach 90 Minuten beim 1:1. Die Entscheidung musste somit im Elfmeterschießen fallen. Hier behielten die Gäste bei eisiger Kälte den kühleren Kopf. Während Haidhausen alle Elfmeter sicher verwandelte, setzte der FC Aschheim einen Versuch über das Tor.

konzentrieren uns auf die Liga, der Pokal war eine nette Abwechslung. Für Robert Söltl wäre ein Sieg zum Abschied natürlich schöner gewesen. Unabhängig davon wissen wir aber auch so, was wir ihm zu verdanken haben. Für die Zukunft wünschen wir Robert nur das Beste!“

Für den FC Aschheim geht es jetzt in die Winterpause. Das nächste Pflichtspiel findet im März 2022 statt.

Kommentare sind geschlossen.