Am heutigen Sonntag stand das Spiel beim Tabellennachbarn in Hohenbrunn an. Von Anfang an ging unser Team konzentriert an diese Aufgabe heran. Bereits nach drei Minuten gelang uns durch Daria, die mit einem strammen Abschluss gegen die Laufrichtung der Torhüterin, die 1: 0 Führung. Immer wieder gelang es dem Team, durch frühes Pressing, die gegnerische Mannschaft zu Fehler zu zwingen und dadurch auch deren Angriffsbemühungen zu unterbinden. Einen solcher Fehler wurde von Alisa, welche die gegnerische Torhüterin attackierte und dadurch den Ball gewann, zur 2:0 Führung ausgenutzt. Danach kam es allerdings zu einem kleineren Einbruch und es gelang nicht mehr viel im Spielaufbau. Die gegnerische Mannschaft kam immer zu Chancen aber scheiterte in ihren Bemühungen zumeist an unserer Abwehr oder an der sehr gut aufgelegten Torhüterin Christina.

In der Halbzeit stellte das Trainerteam das System um und es kam zu einem guten Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Wiederum war es Alisa, die nach einem sehr schönen Pass von Martina, sich in den Zweikämpfen mit der gegnerischen Abwehr durchsetzt, und das 3:0 erzielte. Leider erfolgte fast im Gegenzug der 3:1 Anschlusstreffer. Es dauerte einige Zeit bis man sich wieder von diesem Tor erholt hatte und wieder besser ins Spiel zurückfand. In der 89 Minute erzielte Hohenbrunn noch das 3:2 und machte damit das Spiel noch mal spannend. Allerdings merkte man unserem Team danach den unbedingten Siegeswillen an, dass sie den Gegner nicht mehr vor unser Tor kommen ließ.

Vor Augen des kommenden Gegners, den 60er  Damen, gewann unser Team letztendlich doch verdient mit 3:2.

Kommentare sind geschlossen.