Im ersten Spiel der Rückrunde mussten die C-Mädels heute gegen den Tabellenführer ran, der in der gesamten Hinrunde lediglich 3 Gegentore kassiert hatte. Das hielt sie aber nicht davon ab, mitspielen zu wollen und das taten sie dann auch. Direkt mit dem Anstoss kannten sie nur eine Richtung und sie stürmten Richtung Tor des Tabellenführers, allerdings ohne die nötige Konsequenz im Abschluss. Im Gegensatz dazu zeigte sich Milbertshofen sehr treffsicher: erster Angriff 1:0, zweiter Angriff 2:0. Wer jetzt gedacht hatte, dass damit die Gegenwehr der Aschheimer Mädels gebrochen war, lag falsch. Sie gaben nicht auf und setzten den Gegner unter Druck. So kamen sie kurz vor Ende der ersten Halbzeit zum 1:2 Anschlusstreffer und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte im Anschluss an einen Freistoss zum verdienten Ausgleich. 

Auch in Halbzeit 2 zeigte sich das bekannte Spiel aus der ersten Hälfte, zu unserm Pech leider mit immer noch sehr treffsicheren Spielerinnen aus Milbertshofen, so dass wir uns am Ende mit 2:6 geschlagen geben mussten. Auch wenn das Ergebnis nicht den Kampfgeist und den hohen Ballbesitzanteil der Aschheimer Mädels widerspiegelt, sind die Trainerinnen stolz auf ihre Mädels: Eine starke Leistung, auf die wir aufbauen können. 

Torschützinnen: Nina, Leonie  

 

 

Kommentare sind geschlossen.